Im Auftrag der Randen-Stadt Tengen im Landkreis Konstanz: Haushaltsbefragung sowie Sonderbefragungen „Ältere Menschen“ und „Jüngere Bürger/-innen“

iSPO (Christina Heß und Werner Göpfert-Divivier) hat in den zurückliegenden acht Monaten im Auftrag der Stadt Tengen/Landkreis Konstanz als Auftakt eines Leitbildprozesses („Tengen 2030“) eine Haushaltsbefragung (Vollerhebung) und zwei Zielgruppenbefragungen (jüngere und ältere Bürger/-innen) durchgeführt. Die Ergebnisse wurden jetzt im Stadtrat vorgestellt: Bei einem Erschließungsgrad der Haushalte von über 50% wurde unter anderem eine außergewöhnlich hohe Identifikation der Bürger/-innen mit ihrer Stadt deutlich (95%) und es wurden in den Volltexteinträgen der Fragebögen knapp 200(!) Einzelvorschläge gemacht, wie Tengen sich aus Sicht der Antwortenden für die Zukunft noch besser rüsten kann. Das dritte hervorzuhebende Ergebnis: Ungewöhnlich viele Antwortende haben angekreuzt, dass sie sich gerne ehrenamtlich in der Stadt engagieren, wenn ihnen Maßnahme und Ziel einleuchten. Rückmeldung des Bürgermeisters und des Stadtrats: „Die Untersuchungsergebnisse werden uns noch lange bei unserer Arbeit positiv begleiten und unterstützen!“