iSPO evaluiert im Auftrag von Engagement Global die Förderlinie „weltwärts – außerschulische Begegnungsprojekte im Kontext der Agenda 2030“

2015 hat das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) die Förderlinie „weltwärts – außerschulische Begegnungsprojekte im Kontext der Agenda 2030“ (wwB) aufgelegt. Mit der Umsetzung wurde die Engagement Global gGmbH (EG) beauftragt.

Die Förderlinie wwB fördert und unterstützt den außerschulischen, partnerschaftlich ausgestalteten und diversitätspädagogisch ausgerichteten entwicklungspolitischen Jugendgruppenaustausch zwischen Ländern des Globalen Südens und Nordens. Sie ermöglicht Jugendgruppen aus Deutschland und Ländern des Globalen Südens den wechselseitigen Austausch und die Durchführung gemeinsamer Projekte zu einem der 17 Nachhaltigkeitsziele (SDG) der Agenda 2030.

Zum Ende der dreijährigen Pilotphase (bis Jahresende 2019) wurde iSPO von Engagement Global mit der Evaluation der Förderlinie wwB beauftragt.