In 2010 führt iSPO im Auftrag der GFA die Evaluation der Arbeit des Projektes „Netzwerk Demenz“ durch. Der Untersuchungsansatz der iSPO-Wissenschaftler lässt sich unter dem Fachbegriff „Impactevaluation“ zusammenfassen.