iSPO unterstützt das East Bali Poverty Project

Das East Bali Poverty Project (EBPP) ist eine gemeinnützige Organisation, die 1998 von einem in Bali ansässigen Briten nach dem Hilferuf eines isolierten, von  Zeit und  Fortschritt vergessenen Bergdorfes gegründet wurde. Befragungen im Jahr 1998 bei 1.056 Familien ergaben, dass Tausende von Menschen in bitterer Armut ohne Wasser, sanitäre Einrichtungen, Straßen, Schulen, Gesundheitseinrichtungen und Elektrizität leben. Der Analphabetismus näherte sich 100%, Unterernährung und Jodmangelerkrankungen waren endemisch.

Nach seiner Gründung lag der Schwerpunkt des Projekts zunächst auf der  Bildung der Kinder des Dorfes. Seitdem ist  das EBPP stetig gewachsen und setzt heute verschiedene, kreative Umweltinitiativen um, die menschliche und natürliche Ressourcen zum gegenseitigen Nutzen zusammenbringen. Ziel ist, die lokale Umwelt und die Ökosysteme zu erhalten und zu stärken sowie für tausende  Menschen nachhaltige Nahrungsquellen zu sichern und eine nachhaltige Lebensgrundlage für die Gegenwart und Zukunft zu schaffen. Nach  den Prinzipien der  „Hilfe zur Selbsthilfe“ und des „Empowerments“ sind alle Programme als Modelle konzipiert, die von Einheimischen durchgeführt werden können und bei denen sie ihr erworbenes  Wissen und geeignete Technologien direkt innerhalb ihrer Gemeinschaften weitergeben.

iSPO unterstützt das Projekt mit einer Spende über 500 EUR. Möchten auch Sie spenden, finden Sie hier weitere Informationen.