Evaluierung des Instruments „Landesansprechpersonen (LAP) des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes weltwärts“

Seit 2008 ermöglicht das Programm weltwärts des Bundesministeriums für Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ) jungen Erwachsenen einen Bildungsdienst im Ausland, der ihnen die Möglichkeit des „Globalen Lernens“ eröffnet und sie nachhaltig für entwicklungspolitisches Engagement stärken soll. Aktuell beteiligen sich etwa 180 deutsche Hilfsorganisationen bei dem Freiwilligendienst weltwärts, dessen Sekretariat seit 2012 bei der Gesellschaft „Engagement Global – Service für Entwicklungsinitiativen“ angesiedelt ist. Das Instrument der Landesansprechpartner zielt insbesondere darauf ab, das Sicherheits- und Krisenmanagement bei den Entsendeorganisationen zu verbessern, die Abstimmung zwischen allen Beteiligten zu optimieren und bei der Beantragung von Visa und Aufenthaltsgenehmigungen zu unterstützen.

Von November 2015 bis September 2016 wird das iSPO-Team im Auftrag der Engagement Global gGmbH eine Erfolgsbewertung dieses Instruments und eine Neubewertung des aktuellen Bedarfs vornehmen.