iSPO-Zusammenarbeit mit dem Centrum für Evaluation (CEval) bei der Evaluierung dreier Vorhaben der deutschen Entwicklungszusammenarbeit zum Management natürlicher Ressourcen in Zentralamerika

Jedes Jahr lässt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in einem ausgewählten Sektor unabhängige Evaluierungen ihrer Entwicklungsvorhaben durchführen. Der Evaluierungszyklus 2013/14 konzentriert sich auf den Schwerpunkt Ländliche Entwicklung. Die Evaluierung von drei Vorhaben zum Schutz und Management natürlicher Ressourcen in Zentralamerika wurde an das Centrum für Evaluation (CEval, Saarbrücken) vergeben, das mit iSPO bei der Umsetzung zusammenarbeitet. iSPO-Mitarbeiter Klaus-Peter Jacoby ist leitet das Evaluierungsteam (Zeitraum: November 2013 bis voraussichtlich März/April 2014). iSPO für die GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) in Peru tätig: Schluss-Evaluierung des Trinkwasser- und Sanitärprogramms PROAGUA