iSPO berät die Sozialraumteams des Jugendamts in den Stadtteilen Burbach und Sulzbach/Friedrichsthal in der Umsetzung des Fachkonzepts Sozialraumorientierung. Im Januar 2011 startete der Regionalverband Saarbrücken sein Modellprojekt „SOJUS – Sozialraumorientierte Jugendhilfe in Saarbrücken“ an den beiden Standorten Alt-Saarbrücken und Unteres Malstatt. Das Modellvorhaben wurde von iSPO evaluiert und wissenschaftlich begleitet. Zusätzlich wurden die Sozialraumteams zur praktischen Umsetzung des Fachkonzepts Sozialraumorientierung von iSPO beraten. Nach Beendigung der Modellphase wurden in den Stadtteilen Burbach und Sulzbach/Friedrichsthal weitere Sozialraumteams installiert.

Schlagwörter:

Der Gemeinderat der Stadt Tengen/Baden-Württemberg hat auf Vorschlag von Bürgermeister Schreier beschlossen, iSPO mit der Durchführung einer umfassenden Haushaltsbefragung zur Lebenssituation in Tengen mit einem allgemeinen, einem senioren- und einem jugendspezifischen Teil zu beauftragen. (Laufzeit: Oktober 2015 bis März 2016). U.a. sind eine Vollerhebung aller Haushalte und vertiefende qualitative Interviews vorgesehen. iSPO-Projektteam: Erik Schäffer, Christina Heß, Werner Göpfert-Divivier

„Beratung zur Durchführung einer Sozialraumanalyse in Saarbrücken – Riegelsberg“ Von September 2015 bis Januar 2016 beraten wir einen saarländischen Träger der nicht-kirchlichen Freien Wohlfahrtspflege bei der Konzeption und Durchführung einer Sozialraumanalyse in der Gemeinde Saarbrücken – Riegelsberg. iSPO-Projektverantwortlicher: Erik Schäffer