iSPO moderiert Mitte Februar den Workshop 2012 für Leitungen der „zentren-plus“ im Düsseldorfer Modell der Offenen Altenarbeit

Während der 5-jährigen Aufbau- und Modellzeit war iSPO Berater und Prozessbegleiter. Seit 2011 ist aus dem Modell ein Regelangebot der Düsseldorfer Altenhilfe geworden, das bundesweit beachtet wird. Kernelement sind die sogenannten „zentren-plus“, die in allen Sozialräumen nach den gleichen Standards von den verschiedenen Trägern der Liga der Wohlfahrt vorgehalten werden. Neben professionellen Fachkräften arbeiten in allen „zentren-plus“ eine Reihe Ehrenamtlicher mit. Die Kontakte zu iSPO bestehen weiter. Werner Göpfert-Divivier moderiert den Workshop.