Save the Children Deutschland e.V.  beauftragt iSPO mit der Evaluation der 2. Umsetzungsphase des Projekts „LeseOasen – Leseförderung im Ganztag“

Die Lesekompetenz von Kindern umfasst neben der technischen Lesefähigkeit noch zahlreiche weitere Teilfähigkeiten wie z.B. die Lesemotivation der Kinder, die sich aus ihrer Lesesozialisation und der daraus resultierenden Identifikation als Leser*in ergibt. Ziel des Projektes „LeseOasen – Leseförderung im Ganztag“ von Save the Children Deutschland e.V. ist die Förderung der Lesekompetenz von bildungsbenachteiligten Kindern in der Ganztagsbetreuung von Grundschulen in herausfordernden Sozialräumen. Im Rahmen des Projektes werden im Ganztagsbereich von Grundschulen lesefreundliche Räume partizipativ mit den Kindern gestaltet sowie das mehrwöchige Leseförderprogramm „An die Geschichten, losgelesen“ umgesetzt. Zudem werden 10 Träger der Ganztagsbetreuung dabei beraten und begleitet, das LeseOasen-Angebot in ihr pädagogisches Gesamtkonzept zu integrieren.

Das Projekt „LeseOasen“ wurde in einer Pilotphase von 2018 bis 2021 an 51 Einrichtungen der Ganztagsbetreuung in Berlin und Nordrhein-Westfalen umgesetzt. In der zweiten Umsetzungsphase von 2021 bis 2024 nehmen 66 weitere Bildungseinrichtungen in Berlin, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg teil.

iSPO wurde von Save the Children Deutschland e.V. mit der Durchführung der Evaluation der 2. Umsetzungsphase beauftragt.